Kohl und Co. sind bei mir immer willkommen. Ob als Grünkohl, Rotkohl oder als Spitzkohl. Während der HCG-Stoffwechselkur steht der Spitzkohl bei mir häufiger auf dem Plan, weil man aus ihm eine schnelle und vor allem richtig leckere Mahlzeit zaubern kann, die lange satt macht und auch wunderbar mitnehmen lässt. Der Fenchel ist hier als Gewürz mit dabei, damit es noch mal etwas interessanter wird. Du kannst alternativ auch orientalische Gewürze oder Kümmel dazu geben. Der Spitzkohl ist hier für alles offen – damit absolut wandelbar, ohne direkt langweilig zu sein. Das Gericht geht auch als vegetarische Variante: ohne Hack dafür mit einem herzhaften Quark oder einer doppelten Portion Gurkensalat als Beilage – passt geschmacklich auch perfekt.

 

 

Rezept drucken
Hackfleisch mit Spitzkohl und Fechel
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portion
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portion
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Den Spitzkohl halbieren und den Strunk entfernen. Danach vierteln und in feine Streifen schneiden. Waschen und abtropfen lassen.
  2. Das Hack in der Pfanne braun anbraten. Den Spitzkohl dazu geben und mit anbraten lassen.
  3. Etwas Wasser angießen und die Würzpaste und das Fenchelgewürz dazu geben.
  4. Die Flamme kleiner stellen und die Pfanne mit einem Deckel abdecken. Ca. 5 bis 10 Minuten durchziehen lassen.
  5. Ggf. mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Auf einem Teller anrichten und genießen.
Rezept Hinweise

Gesamtkalorien: 189 kcal/pro Portion

Tipp: Die andere Hälfte des Spitzkohls gleich mit schneiden und in einen Gefrierbeutel füllen. Er hält sich so einige Tage und erspart das Schnippeln (und krümeln in der Küche) für eine der nächsten Mahlzeiten.

Den Fenchel gibt es als Samen oder als Pulver. Leckerer ist es wenn du die Samen vor Verwendung frisch in einem Mörser zerkleinerst.