Als ein Bekannter von dem Salat, übrigens ein „Mitbringsel“ aus dem Israelurlaub, schwärmte, konnte ich mir nichts drunter vorstellen. Nachdem ich ihn probiert habe, war ich komplett hingerissen. Exotisch und ein bisschen orientalisch – passt für mich immer und wie ich feststellen konnte, passt es auch so ziemlich zu allen gegrillten Fleisch- und Fischsorten. Ideal zum gegrilltem Rinderfilet, aber auch bestens zu Lachs & Co. Der Salat im Original ist mit ein wenig Bulgur, anstelle der Kichererbsen. Da ich den nicht im Haus hatte, habe ich Kichererbsen dazu gegeben. Die machen sich auch sehr gut dazu. Notfalls kann man auch beides, Bulgur und Kichererbsen, weglassen, um es für die jeweilige Phase passend zu machen.

Erfrischender Petersiliensalat mit Kicherbsen – passt einfach immer

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 4 Portionenn

Zutaten

  • 3 Bund glatte Petersilie (54 kcal)
  • 1 Schalotte (12 kcal)
  • 16 Cherrytomaten (46 kcal)
  • 2 EL Olivenöl (256 kcal)
  • 1/2 Dose Kichererbsen 128 g (159 kcal)
  • Saft einer Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Anleitungen

  1. Die Schalotte abziehen, fein würfeln und in eine größere Schüssel geben.
  2. Die Tomaten waschen und in feine Würfel schneiden, ebenfalls in die Schüssel geben und vermengen.
  3. Die Petersilie waschen und trocken schütteln. Die härteren Stiele entfernen und die Blätter fein hacken.
  4. Das Olivenöl und den Zitronensaft dazu geben und alles gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.
  5. Zum Schluss die Kichererbsen abtropfen lassen und zum Salat dazu geben.

Rezept-Anmerkungen

Gesamtkalorien: 527 kcal, Pro Portion: 132 kcal