Eine schöne Alternative für eine Beilage. Neben Zucchini-Spaghetti und Konjak-Reis kann ich Blumenkohl-Reis wärmstens empfehlen. Das schönste daran, er lässt sich als Komponente bestens vorbereiten und geschmacklich wunderbar verwandeln. Mit einer Prise Natron beim Kochen verliert er sogar noch seinen blumenkehligen Geschmack. Nur kurz gekocht bleibt er in seiner Konsistenz kernig und hat dann tatsächlich etwas von Reis.

Aus einem mittelgroßen Blumenkohl bekommt man ca. 3 bis 5 Portionen von ca. 200 bis 300g Rohgewicht.

Da die Herstellung etwas krümelig werden kann, verarbeite ich immer einen ganzen Blumenkohl und packe diesen portionsweise ab. Ich lagere ihn entweder im Kühl oder -Gefrierschrank und koche ihn dann immer frisch kurz vor der Mahlzeit.

 

Rezept drucken
Blumenkohl-Reis
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 3-5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 3-5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Vorbereitung
  1. Den Blumenkohl möglichst nicht waschen, damit er schön fest bleibt und nicht wässrig wird. Dunkle Stellen mit dem Messer entfernen.
  2. Vom Blumenkohl die grünen Blätter abschneiden und ihn in kleine Röschen teilen.
  3. Die Röschen in eine Küchenmaschine (Gemüsetrommel) oder in einen Standmixer geben und so lange zerkleinern bis er reisförmig ist.
  4. Portionsweise in Gefrierbeutel abfüllen.
Zubereitung
  1. Eine Portion in einen Topf geben und Wasser auffüllen. Ggf. eine Messerspitze Natron dazu geben (neutralisiert den Geschmack). Die Würzpaste (alternativ Gemüsebrühe) oder Salz dazu geben.
  2. Ca. 3 bis 5 Minuten kochen. Achtung! Kocht schnell über, wenn man Natron verwendet.
  3. Den Blumenkohles durch ein Sieb angießen und als mit einer Schüssel als Turm anrichten.
Rezept Hinweise

Dazu passt perfekt: Hackbällchen in fruchtiger Tomatensauce oder alle anderen Pfannengerichte

Kalorien: ca. 66 Pro Portion (300 g)