Ein herbstliches Blitzrezept, das sich von alleine kocht. Es besteht nur aus drei Zutaten. Hier in dem Rezept aus Wirsing (es gehr sicher auch mit Spitzkohl), mageres Hack (Tatar) und einer Gemüsebrühe. Alle Zutaten landen zusammen in einer Auflaufform und das Gericht lässt wird im Backofen gegart. Wer mag, kann auch etwas Chili oder Paprika dazu geben. Ein weiteres Plus: es hat sehr wenig Kalorien und macht wirklich satt aufgrund der großen Menge (plus Ballaststoffe).

Es lässt sich prima vorbereiten und mit ins Büro nehmen. Einfach in der Mikrowelle erwärmen. Zum einfrosten eignet es sich eher nicht, würde ich sagen. Ich habe es aber nicht probiert.

 

Rezept drucken
Schichtkohl mit Hack aus dem Ofen
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Zutaten
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Vom Wirsingkohl die äußeren Blätter entfernen und danach den Kohl halbieren. Die andere Hälfte im Kühlschrank lagern und für ein anderes leckeres Kohlgericht verwenden, z. B. den Scharfen Wirsingtopf
  2. Den Wirsing nochmals halbieren (ist dann geviertelt) und den Stiel keilförmig herausschneiden. Danach den Kohl in feine Streifen schneiden.
  3. Den geschnittenen Wirsingkohl in eine passende Auflaufform geben (ca. 3/4 der Menge).
  4. Das Tatar in kleinen Stückchen zupfen und über dem geschnittenen Kohl in der Auflaufform verteilen. Danach den Rest vom Wirsingkohl darüber verteilen.
  5. Mit einer Salzmühle vorsichtig salzen, vor allem über dem Fleisch.
  6. Zum Schluss die Gemüsebrühe darüber gießen. (ca. 200 bis 300 ml). Die Auflaufform sollte nur bis max. zur Hälfte mit Flüssigkeit gefüllt sein.
  7. Dann kommt das Ganze bei ca. 180 Grad und mit Alufolie abgedeckt in den Backofen. Die Alufolie soll verhindern, dass der Kohl zu schnell verbrennt.
Rezept Hinweise

Guten Appetit!

Gesamtkalorien: 361 kcal/Pro Portion ca. 180 kcal

Hier geht es zum Rezept "Scharfe Wirsingsuppe"