Die leckere Variante für die HCG-Stoffwechselkur. Es braucht wenig, um hier Geschmack reinzubringen. Das Rezept eignet sich perfekt zum Vorkochen und zum Einfrieren. Dazu esse ich gerne Konjak-Reis oder Blumenkohlreis.

 


Rezept drucken
Königsberger Klopse
Stimmen: 2
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Zutaten
Stimmen: 2
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Die Schalotte häuten und ganz fein hacken.
  2. Das Hackfleisch mit dem Dijon-Senf vermischen und Salz und Pfeffer dazu geben.
  3. Alles kräftig durchkneten und dann kleine Hackbällchen formen.
  4. Ca. 1 bis 1,5 L Wasser mit etwas Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Die Hackbällchen hineingeben und auf kleiner Flamme für ca. 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Flüssigkeitsmenge sollte zum Kochen so viel sein, dass die Bällchen bedeckt sind. Wer mehr Soße möchte, gerne auch etwas mehr.
  6. Danach etwas von der Brühe (ca. 100 ml) in eine Tasse geben und den Frischkäse 0,2% reingeben. Diesen dann verrühren bis er nicht mehr klumpig ist. Dann alles zurück in den Topf geben. Ich mache ihn dran, damit die Soße weißer wird.
  7. Danach ca. 200 ml kaltes Wasser zugeben, um die Temperatur für die Bindung etwas abzukühlen.
  8. Die Soße dann nach Anleitung mit Bindobin anbinden. Dazu die passende Menge Bindobin in etwas kaltem Wasser auflösen und verrühren. Dann die Flüssigkeit ggf. durch ein feines Sieb in die Soße geben. Dann erst die Soße wieder zum Kochen bringen.
  9. Zum Abschmecken kannst du mit Salz, Gemüsebrühe oder auch einer Minimenge vom Gewürz "Schabziger" Klee verwenden. Ein Spritzer Zitrone macht sich auch gut, wenn du welche zu Hand hast. Oder etwas vom Kapernwasser.
  10. Den Reis auf einen Teller geben und zusammen mit den Klopsen anrichten. Etwas Petersilie darüber streuen, wenn du hast.
Rezept Hinweise

Guten Appetit!

Gesamtkalorien: 520 kcal/130 kcal pro Portion

Die Verwendung von Bindobin braucht etwas Übung, damit es nicht gleich zu viel Bindung hat, sonst wird und die Soße zu dickflüssig oder klumpig. Daher empfehle ich dir zunächst eher etwas weniger zu nehmen und es ggf. nochmal zu wiederholen bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist.