Schnelle feine Küche und immer noch mit Spargel. Noch ist schließlich Saison. Nachdem ich an unserem Schlemmerwochenende einen extra großen Bogen um alle Spargelgerichte gemacht habe, musste es heute doch noch mal sein. Mit etwas Parmesan überbacken mag ich ihn am Liebsten. Mein Sohn wollte auch probieren, daher ist die Portion etwas größer ausgefallen. Das Ruccola-Pesto wird von der Menge nicht aufgebraucht und hält sich ca. 1 Woche im Kühlschrank (ggf. auch länger).

Rezept drucken
Hähnchenbrustfilet mit Ruccola-Pesto und überbackenem Spargel
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portion
Zutaten
Spargel und Hähnchenbrust
Ruccola-Pesto
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portion
Zutaten
Spargel und Hähnchenbrust
Ruccola-Pesto
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Den Spargel schälen und mit Salz und Xucker zum Kochen bringen. Ca. 10 Minuten kochen lassen (zwischendrin probieren). Danach abgießen.
  2. Die Schalotte abziehen und fein würfeln.
  3. Das Hähnchenbrustfilet waschen und mit einem Küchentuch abtupfen.
  4. Etwas Kokosöl in die Pfanne geben, das Hähnchenfilet rein geben, mit Salz und Pfeffer würzen und knusprig von beiden Seiten anbraten. Am Ende die Schalotte dazu geben und kurz mit anschmoren. Alles mit einem Schuss Sojasoße ablöschen.
  5. Den Spargel in eine Auflaufform geben und den Parmesan darüber hobeln. In den auf 220 Grad vorgeheizten Backofen geben und kurz überbacken.
  6. Für das Pesto den Ruccola waschen und klein schneiden. Die Pinienkerne in einer Pfanne anrösten. Alles mit dem Stabmixer zerkleinern. Salz, Pfeffer und Olivenöl dazu geben und noch mal mixen. Den Parmesan fein reiben und unterheben. Ergibt ca. 10 Portionen
Rezept Hinweise

Gesamtkalorien: 373 kcal, inkl. 1 EL Pesto ca. 413 kcal
Pesto gesamt: 405 kcal bei 10 Portionen ca. 40 kcal/Portion

Meine Lieblingsreibe wenn der Parmesan fein gerieben werden soll.