Tag 3 - Diätphase/Strenge Phase

 Heute an Tag 3 kam ich etwas ins Straucheln, weil meine beiden Globuli-Fläschchen gestern nahezu alle waren. Irgendwie hatte ich das gar nicht im Blick, aber zu Not gibt es Amazon-Prime. Aber ich musste eine andere Sorte HCG Globulii C30* bestellen, weil meine Sorte aus der Bahnhofapotheke* nicht so schnell lieferbar waren. Ich bin gespannt, wie es mit denen läuft. Mir ist es immer lieber, wenn es aus der klassischen Homöopathie kommt. Aber gut, ich werde sehen, wie es damit läuft. Bis zum Mittag musste ich mit den Hormony-Tropfen von Anne Hild* improvisieren. Das war aber kein Problem.

Zum Mittag habe ich mir ganz fix (das ging wirklich schnell, ca. 20 Minuten) einen One-Pot-Frikassee mit Spargel gekocht. Dazu gab es Konjak-Reis. Die zunächst als Fehlkauf eingestufte Sorte (trocken und sah aus wie Katzenstreu irgendwie ;-)), war aber doch ganz lecker, sie muss eben nur länger kochen (ca. 12 Minuten). 

Am Nachmittag gab es eine Handvoll Erdbeeren und einen Kohlrabi – frisch gepflückt aus dem Garten. Und 2 Dinkelgrissini.

Abends waren wir im einem Restaurant und ich habe Pulpo auf Eisbergsalat gegessen. Das war herrlich bei den Temperaturen draußen zu sitzen und finde es super, dass man das auch mal machen kann. So viele Restaurants kommen zwar nicht in Frage, ohne eine Ausnahme zu machen, aber immerhin gibt es in Dresden zwei. Ein italienisches Restaurant und ein Steakhaus mit Steaks vom Holzofengrill und Beilagen, die komplett ohne Soße sind. Das Dressing zum Salat habe ich aber abbestellt und nur etwas vom Balsamico genommen.

Dazwischen war ich noch beim Yoga – 1,5 h. Das ging trotz des gestrigen Sport-Events auch erstaunlich gut. 

Läuft würde ich sagen, auch wenn die Waage heute mal nix bahnbrechendes zu vermelden hatte!  

Ach und dann gibt es aktuell im DM wieder diese leckere Suppe!
Ich esse ja ungern Fertigzeugs, aber manchmal muss es eben auch mal schnell gehen. Diese Gazpacho (gibt es nur im Sommer) ist ein ganz brauchbares und leckeres Fertigprodukt. Schnell ein paar Garnelen oder Hühnchenfleisch braten und dazu geben. Von den Werten ist sie voll in Ordnung, allerdings ist Hafer drin, zwar nur in homöopathischen Dosen, aber es ist nicht ganz konform. Wenn du es ganz streng nimmt, solltest du darauf verzichten. Bei mir gibt es die auch nur in Ausnahmefällen und ich denke, die Menge kann man vernachlässigen.
Hast du Tipps für geeignete Produkte aus dem Supermarkt, wenn es mal schnell gehen muss oder man unterwegs ist. Schreib mir gerne einen Kommentar!

*Affiliate-Links (Wenn du darüber bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Dich kostet es keinen Cent mehr.)

Hier weiter lesen:« Tagebuch Sommer 2019 – Tag 2Tagebuch Sommer 2019 – Tag 4 »