Ganz frisches Rinderfilet vom Metzger trifft gemüsiges Selleriepüree! Zusammen ergeben sie eine unschlagbare Kombination. Gut, der Broccoli könnte dem Sellerie noch den Rang ablaufen. Das macht er aber schon in einem anderen Rezept. Die eingelegten grünen Pfefferkörner geben noch etwas milde Schärfe dazu, alternativ kann das Filet auch einfach mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle gewürzt werden, z.B. Tellicherry Pfeffer mit seiner leicht rauchigen Note macht sich auch ganz passabel dazu.

Rezept drucken
Rinderfilet mit Selleriepüree
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portion
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portion
Zutaten
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. Den Knollensellerie putzen, waschen und in ca. 2cm Würfel schneiden.
  2. Zusammen mit der Würzpaste oder der Gemüsebrühe in einen Topf geben und mit Wasser auffüllen, so dass er bedeckt ist. Für ca. 20 Minuten zugedeckt kochen lassen.
  3. Das Rinderfilet auf einer Grillplatte oder in einer Grillpfanne von jeder Seite 2 Minuten heiß anbraten. Danach heraus nehmen und in Alufolie wickeln. Für ca. 10 Minuten in den auf 150 Grad vorgeheizten Backofen zum Nachgaren geben.
  4. Das Wasser vom Sellerie abgießen und den weichen Sellerie mit einem Pürierstab fein pürieren.
  5. Das Püree auf einen Teller geben und das Rinderfilet aus dem Ofen holen und ebenfalls dazu geben.
  6. Mit etwas gehackter Petersilie bestreuen.
  7. Das Rinderfilet mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Guten Appetit!
Rezept Hinweise

Gesamtkalorien: 213 kcal/pro Portion.