Tag 9 - Diätphase/Strenge Phase

Heute war alles kompliziert irgendwie. Bis zum Mittag hatte ich schon ganz schön Hunger, wobei ich dann doch erst 13 Uhr gegessen habe. Davor war ich noch einkaufen, weil mir für mein Mittagessen noch Spargel fehlte. Im ersten Supermarkt gab es keinen und auch keine Alternative, wie z.B. Champignons. Im nächsten war es super voll und irgendwie war schon auf dem Parkplatz Gerangel.

Das hat mich heute erstaunlich genervt. Ich habe dann noch mal meinen One-Pot-Frikassee gekocht. Ansonsten war einiges an Arbeit und Reisevorbereitung.

Apropos Reise. Das macht mir gerade etwas Sorgen. Ich will jetzt eigentlich hier weiter machen im Programm. Aber Sorgen bringen einen ja auch nicht weiter und so schnell komme ich auch nicht wieder nach Portugal. Also werde ich das Beste daraus machen und Land, Leute und das Flair genießen. Zumindest ist die portugiesische Küche naturbelassener als die Spanische, wo ja so ziemlich alles in Fett ertränkt wird. Ich freue mich auf Fisch vom Grill und Tomatensalat!

Abends wurde bei uns zur Feier des Tages auch gegrillt. Es gab für mich Paprika und ein mit Curry (Wasser, Salz und sonst nix) mariniertes Hähnchenbrustfilet. Ein Wein wäre schön gewesen … und das Lamm roch auch ganz gut. 🙂

Wegen der Reise gibt es erst am Sonntag eine Zusammenfassung der vier Tage.

Hier weiter lesen:« Tagebuch Sommer 2019 – Tag 7 und 8Tagebuch Sommer 2019 – Tag 10 bis 14 »