Ich bin heute total euphorisch. Die Waage ging tatsächlich noch mal runter und zeigte heute 63,6 Kg, also noch mal ein Minus von 600 g. Es ist schon ein tolles Gefühl, wenn man ein erstes Zwischnziel erreicht hat. Es macht einfach mehr Spaß, wenn die Kleidung richtig sitzt und es nicht immer am Bauch kneift. Insgesamt habe ich in den letzten  22 Tagen 3,3 Kg abgenommen. Und vor allem ging es irgendwie auch ganz leicht. Ich kam super in den Modus rein und dann lief es fast von selbst. Der Zeitpunkt war gut geplant, daher gab es nur wenig Ausnahmen vom Programm. Mit ein paar Vorräten Gefrierschrank konnte ich auch ein paar Zeitengpässe, in denen ich nichts kochen konnte, gut meistern.

Es gibt sicher Leute, die die Abnahme wenig finden, weil man mit der HCG Stoffwechselkur auch wirklich mehr abnehmen kann. Tatsächlich ist es so, dass es bei der Abnahme immer auf so viele Faktoren ankommt, die man auch betrachten sollte. Bei mir gibt es einiges, was dazu führt, dass ich immer Geduld brauche und es eben nicht so schnell geht.

Folgende Punkte wollte ich mal nennen, falls du in der gleichen Situation bist:
– Alter und Körperzusammensetzung (höheres Alter und mittelmäßig trainiert und damit ein niedriger Grundumsatz. Meiner liegt z.B. bei 1400 (wurde im Fitnessstudio gemessen))
– was du vorher gegessen hast (ich habe vorher schon auf Zucker und Weißmehl verzichtet, nur einfach zu viel gegessen)
– Ausgangsgewicht (je niedriger, desto langsamer geht die Abnahme)
– Kurdurchfühung (ich mache die HCG Stoffwechselkur immer mit 500 bis 700 kcal, hält man sich noch strenger ans Konzept (also max. 500 kcal), dann geht auch mehr)
– „Krankheiten“ (ich habe seit längerem eine beginnende Unterfunktion (nehme keine Tabletten, nur Selen) oder Mangel an Vitalstoffen (bei mir wurde ein starker Vitamin-D-Mangel festgestellt, den ich während der Kur begonnen habe zu beheben. Dieser wirkt sich massiv auch auf die Stoffwechsel-Prozesse und den Muskelaufbau aus. Es lohnt sich den mal prüfen zu lassen, wenn du sehr wenig isst und so gar nichts geht mit der Abnahme.)
– Sport (Sport unterstützt und führt auch zu einer zusätzlichen Abnahme, wobei man während der Kur immer abwägen muss, wie sehr man sich belastet. Ich übertreibe es meistens nicht.)

Ein weiterer Aspekt bei mir war, dass ich von Januar an 4 Kilo zugenommen hatte, weil ich mit dem Rauchen aufgehört habe. Nach meinem spontanen Rauchstopp Anfang Januar ging es recht schnell hoch mit dem Gewicht. Ich hatte richtig Hunger und habe auch ganz schön viel gegessen. Vor allem habe ich gar nicht mehr hingeschaut und war komplett aus meinem Plan gekommen. Die Bewegung kam auch viel zu kurz.

Ich hatte mir das leichter vorgestellt. Aufhören und dann einfach zwei Wochen später mit der HCG Stoffwechsel Kur beginnen. Pustekuchen, es hat einfach nicht geklappt. Ich kam nicht rein. Ich hatte sage und schreibe fünf Anläufe, die alle nicht geklappt haben. Da kommt so richtig Frust auf. Zum Glück ist das Rauchen echt keine Option mehr, aber ich habe schon ganz schön gelitten und kann mich erst jetzt so richtig darüber freuen, endlich Nichtraucher zu sein.

Der erfolgreiche Schwenk kam dann durch meine positiven Affirmationen, die ich jetzt täglich mache. Die habe ich mir aus meinem persönlichen Coaching zu anderen Themen mitgenommen und auf das Thema angepasst. Ich muss echt sagen, sie haben mich wirklich richtig gut unterstützt. Vorher habe ich daran nicht geglaubt und keinen Zugang zu solchen Methoden gefunden. Meine Sätze sind: „Ich bin gut und richtig so wie ich bin. Ich erreiche mein Wunschgewicht und werde es halten“. Es ist wirklich unglaublich was es macht, wenn man sich diese mehrmals vor dem Spiegel selbst sagt. Selbstliebe ist ein Aspekt, sich ein „Versprechen“ zu geben, noch mal ein zusätzlicher. Es hat mich in vielen Momenten (wenn ich Lust auf Schokolade oder wenn ich mich schon fast fürs Liegenbleiben statt Laufen entscheiden wollte) wieder auf Kurs gebracht. Einfach weil das Ziel so viel präsenter wird. Ich kann es jedem nur ans Herz legen. Inspirationen dazu findest du bei Louise Hay.

Ansonsten hatte ich diesmal kaum Kopfschmerzen am Anfang und fühlte mich sehr selten schwach. Beim Sport war ich auch meistens richtig gut unterwegs. Auf Kilokick und Apfeltag habe ich wieder verzichtet. Ich vertraue einfach darauf, dass der Körper schon abgibt und „zwinge“ ihn nicht dazu. Aber das sind natürlich durchaus Optionen, die man nutzen kann.

Noch etwas Statistik:
Ausgangsgewicht: 66,9 Kg —> aktuelles Gewicht: 63,6 Kg, Abnahme nach 22 Tagen: 3,3 Kg
Fettanteil: 34 % auf 31 %
Muskelmasse: 62,6 % auf 64 %

Für alle Kritiker ist das mit der Muskelmasse vielleicht interessant. Es wird je immer behauptet, dass diese „Radikaldiäten“ nur darauf basieren, dass man Muskeln verliert. Ich vertraue hier mal auf meine Waage, die mir diese Werte aufzeichnet und hoffentlich unbestechlich ist.

Ich bin jetzt so motiviert, dass ich mir mein Ziel von 58 Kg auch wirklich vorstellen kann. Früher habe ich das irgendwie immer nur so dahin gesagt, aber jetzt will ich wirklich! Mit dem Ernährungsplan der HCG Stoffwechselkur habe ich für mich das beste Handwerkzeug. Ich werde die Kur also verlängern bis ich das Ziel erreicht habe. Daher gehe ich jetzt nicht in die Stabiphase, sonder mache eine Pause am Wochenende (Zwischenladung, da wir ein Fest haben), um dann wieder in die Diätphase zu wechseln. Für mich ist das besser jetzt bis zum Ziel durch zuziehen und dann in die Stabi zu wechseln. Das Halten des Gewichts ist noch mal ein anderes Thema, aber dazu später mehr.

Ich halte dich hier wöchentlich auf dem Laufenden und wünsche die besten Erfolge! Wenn du Fragen hast, dann frag bitte gerne!

 

 

Hier weiter lesen:« Tagebuch HCG-Stoffwechselkur 2018 – Tag 21 »

Kostenlose Rezepte und Tipps per E-Mail

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an!

Vielen Dank für deine Anmeldung!